Mein Weg mit den Pflanzen

Meine Mutter, wie auch meine Grossmutter, sind und waren leidenschaftliche Gärtnerinnen mit einem grossen Wissen und tiefer Verbundenheit mit den Pflanzen. So bin ich schon als Kind, auf ganz natürliche und spielerische Weise, mit der Pflanzenwelt in Berührung gekommen.

 

  In_Omas_Garten
In Omas Garten

 

Im_Labor
Im Labor

 

  Viele Jahre später, während dem Pharmaziestudium, habe ich die Pflanzen aus einer ganz anderen Sicht erfahren. Es war eine spannende Zeit, in der ich viel über Botanik, Wirkstoffe und Analytik gelernt habe. Eine sehr wissenschaftliche und ins Detail gehende Betrachtungsweise, bei der die Pflanze als Ganzes in den Hintergrund rückte.

 

So machte ich mich nach dem Studium selber auf den Weg, die Pflanzen als Ganzes in der Natur an ihren Standorten und während den verschiedenen Jahreszeiten zu beobachten. Ich habe mich über die Jahre hinweg immer wieder intensiv mit einzelnen Pflanzen beschäftigt, sie gesammelt, verarbeitet, probiert, fotografiert und in Heilpflanzenbüchern über sie nachgelesen…

 

  Fruhlings_Massageol
Frühlingsmassageöl

 

Besonders angesprochen hat mich das Buch „Wesen und Signatur der Heilpflanzen“ von Roger Kalbermatten. Er beschreibt darin ein Modell, bei der alle drei Wirkprinzipien der Pflanzen, nämlich die Wirkstoffe (Phytotherapie), die Information (Homöopathie) wie auch das Wesen der Pflanze miteinbezogen werden.

 

Kuchenschelle
Eine Blüte der Küchenschelle öffnet sich

 

  Also eine ganzheitliche Phytotherapie bei der die Pflanze, als Ganzes, ja, sogar als lebendiges Wesen gesehen wird. Je mehr ich mich für diesen Gedanken öffnen konnte, desto berührender und tiefer wurden meine Erfahrungen, die ich mit Pflanzen machen durfte.

 

Mit meinen Töchtern, die sich auch für Pflanzen interessierten, habe ich dann angefangen zuerst Kurse für Kinder und dann für Jugendliche zu entwickeln. Später habe ich über mehrere Jahre am Pharmaziehistorischen Museum in Basel Kurse für Erwachsene durchgeführt.

 

  Produkte_aus_Kursen
Produkte aus dem Kurs für Jugendliche

 

Kursraum
Kursraum in Frenkendorf
  Nun habe ich einen eigenen Raum für mein Labor und Kurse, und draussen in meinem Garten wachsen die Heilpflanzen.
In meinen Kursen verbinde ich modernes pharmazeutisches Wissen (Logik) mit der traditionellen Volksheilkunde (Erfahrung) und der ganz persönlichen Erfahrung (Intuition).